Montag, 20. März 2017

Möbelaufhübschung Fortsetzung

Wieder liegen Kilometer an Garnverarbeitung vor mir.
Da meine Couch ja jetzt einen Überwurf bekommen hat, fehlen den drei Sesseln natürlich auch welche.
Das kann erstmal länger dauern.


Insgesamt brauche ich pro Sessel 70 cm x 1,40 m. Ich habe mir überlegt, pro Sessel immer 8 Grannys zu häkeln (35 cm x 35 cm), 4 für die Sitzfläche, 4 für die Lehne. Ich benötige also 24 Grannys.
Nummer 5 ist in Arbeit.
Mal sehen wann ich damit fertig werde, zumal das melierte Garn vermutlich nur noch für einen Sessel reicht und ich für passenden Ersatz sorgen muss.
Habt eine schöne Woche.
Meine wird sehr anstrengend.
Seit letzter Woche arbeite ich in der Lebensmittelproduktion und muss Montags bis Freitags von 15.00 Uhr bis 01.00 Uhr arbeiten. Daran muss ich mich erstmal gewöhnen, zumal es in den Verarbeitungsräumen alles andere als warm ist.

Donnerstag, 16. März 2017

Rund ums Weib sexy

Eigentlich sollte meine jüngste Tochter einen gehäkelten Bikini bekommen, aber dann sagte sie mir, sie würde die gehäkelten nicht tragen. Nun war der BH aber schon fertig.
Kurz selber anprobiert, und siehe da: er passt mir ebenso gut, nein viel besser denke ich sogar.
Es ist zwar ein pastellrosa - ich hätte für mich lieber eine kräftige Farbe gewählt, denn meine Haut ist etwas blässlich für diesen Ton.
Aber egal. Er gehört jetzt mir und gut ist.

Den Häkelchart habe ich übrigens bei Pinterest gefunden. Einfach mal den Suchbegriff Bikini oder BH etc eingeben. Da folgen einige Häkelcharts.

Das ist doch mal wieder etwas für RUMS



 Ich bin jetzt mal ganz mutig und zeige euch ein Tragefoto. Man sieht: er sitzt.

Sonntag, 5. März 2017

Hat einer eine Idee?

Dieser Lampe aus Messing fehlt der Lampenschirm, Durchmesser 45 cm.


Nun würde ich gerne lauter bunte Glasperlen auffädeln und die einzelnen Ketten an dem Gestänge befestigen und runter hängen lassen, mit Farben ähnlich wie bei diesem Beispiel:


Aber solche Perlen sind sehr teuer. Wie gesagt, die Lampe hat einen großen Durchmesser. Ich bräuchte reichlich davon.

Weiß jemand wo man günstig an solche Perlen ran kommen kann oder vielleicht eine Alternative? Und zwar eine, die sicher genug ist, dass ich mir nicht gleich die Wohnung abbrenne, da sich die Glühbirnen recht dicht am Material befinden.

Donnerstag, 2. März 2017

Hippiegardine

Vor einiger Zeit wurde ich hochgradig infiziert.
von der Anleitung dieser Hippiegardine 
designed by Mareike Scharmer (Raum- und Möbelkunst).
Ich konnte es kaum abwarten, mir auch eine zu häkeln.
Gesagt getan und
nun hängt sie bereits am Fenster. Wenn die Sonne ins Fenster scheint, ist es einfach der Hammer.
Ich bin so happy ♥


Jetzt zeige ich sie auch bei RUMS, und auf den Nadeln (März), und dann gibt es ein Käffchen und Frühstück.

HACHZ...

Damit der Kater die Bändsel nicht abreißt, musste ich leider etwas (mehr) auf die Fensterbank stellen. ---> es ist übrigens ein Wirtschaftsraum
aber so bunt geschmückt verzeiht einem doch jeder das Chaos darunter.



Donnerstag, 23. Februar 2017

RUMS ausverschämt

Alles meins, meins, meins.
Ich freue mich wie Bolle, dass ich mir so viele schöne Dinge selber herstellen kann.

Ja, alles meins: meine Stulpen, meine Decke, meine Tasche und meine Socken. Und ich denke nicht daran aufzuhören, mich selbst zu beschenken. Ist das nun wirklich ausverschämt? Nö, ich finde nicht .-)
Ich wünsche allen einen glücklichen Vizefreitag oder RUMStag
L♥VE

Mittwoch, 22. Februar 2017

Für Leseratten zum Geburtstag

Diese lustige Häkelanleitung möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.
Ich habe sie schon öfters im Netz gesehen, die plattgedrückten Leseratten und jedes Mal geschmunzelt.
Jetzt habe ich auch eine nachgearbeitet, und zwar nach einer Anleitung von Supergurumi




Fertig geworden sind außerdem ein neues Paar Socken. Die Scrappy's machen momentan ja die große Runde hier im Netz. Entsprungen war das ganze aus einer Opal-Gruppe (wenn ich mit meiner Info richtig liege). Dort haben Frauen immer abwechselnd aus zwei verschiedenen Sorten gestrickt, um wertvolle Garnreste los zu werden. Ich habe jetzt kein Opal-Garn, sondern einen grün-blauen handgefärbten Strang mit einem 50 g Knäuel Hot Socks gemischt.


Normalerweise hätte die Hot Socks Blockstreifen über etwa 6 Runden gebildet. Durch das blau-grüne Handgefärbte sind jetzt Ringelstreifen draus geworden.



Dienstag, 21. Februar 2017

Fertig, aber sowas von

Mit Stolz kann ich behaupten, dass diese Decke nicht zum UFO geworden ist. Vielleicht lag es daran, dass ich nicht mehr länger auf unsere Couch gucken wollte. Ich hatte sie immer mit einer Tagesdecke für ein Doppelbett abgedeckt, um nicht auf diesen altbackenen Grau-Grün-Ton schauen zu müssen. Die wurde zur Hälfte zusammen gefaltet, und dann rutschte sie ständig runter.



Das melierte Garn sieht in der Nahansicht bunter und fröhlicher aus als in der Gesamtansicht, was ich gut finde. So kommt jede Farbe zur Geltung.


Wie ich schon sagte, ich hatte bereits zwei Varianten ausprobiert: eine XXL-Tagesdecke und 1 m x 2 m große Laken für die Stühle. Farblich kam nicht wirklich Harmonie auf, irgendwie unruhig das Ganze. Und dann hingen die Laken an den Stühlen unten irgendwann durch, weil sich der Kater dort rein gelegt hatte. Leider fand ich nichts passendes. Gekaufte Bezüge für eine Couch und drei Sessel, die mir dann auch noch gefallen sollen, sind mir einfach zu teuer, und eine neue Garnitur kommt für den Hausherrn nicht in Frage. Davon abgesehen, bekommt man so eine Qualität eh nur noch für teuer. Insofern kann ich ihn sogar verstehen. Davon abgesehen: wozu hat Frau zwei Hände, nicht wahr?

Zwischenzeitig verpasste ich der Couch, die man übrigens auch ausklappen kann, einen Vorhang in schwarz-rot-weiß, afrikanisches Design.
Daran hatte ich mich ebenso schnell satt gesehen. Zudem zerwühlte sie schnell. Sie war hart und nicht sehr anschmiegsam. Eben ein Vorhang.

Jetzt freue ich mich, dass die neue Decke so schön passt und sich gut anschmiegt. Hoffe jetzt nur nicht, dass der Kater sie mir zerkratzt.

Einen schönen Creadienstag wünscht euch Inken, und dann schaue ich noch bei Meertje rein.