Donnerstag, 22. Dezember 2016

Während der Mittagspause

Langsam könnte ich wirklich eine Pause einlegen.
Aber es sind nur noch 2 Tage bis Heiligabend, und darum wollte ich schon ein wenig Gas geben.
Meine Mittagspause nutzte ich, um einem Raglanpullover noch ein  Halsbündchen anzunähen. Ganz zufrieden bin ich mit dem Ergebnis nicht. Zugegeben bin ich in Punkto Jersey ein Nähanfänger und habe mich dann auch prompt vermessen, so dass die Blende nach vorne kippte.
Mit einer Stopfnadel habe ich provisorisch ein ganz dünnes Gummibändsel rein geschoben und das Bünchen in Form gebracht. Nicht die optimalste Lösung, doch zu groß war meine Angst, dass ich durch Trennen diesem schönen Stoff zerstöre. Unsicherheiten hier und da, gerade wenn ich so tolle Stoffe wie diesen verarbeiten soll. Schade, dass ihr ihn nicht fühlen könnt. Er ist innen angeraut und total weich und griffig.


Gut, ok.
Der nächste wird besser.

1 Kommentar:

  1. Toll! Und du weißt dir zu helfen!
    Ich wünsche dir ein frohes Weihnachtsfest!
    GlG Karin

    AntwortenLöschen