Mittwoch, 4. Januar 2017

Mach's gut, Miezi

Mein Herz blutet. Der Grund:
Montag musste ich von meiner Miezi Abschied nehmen. Sie wurde nur 5 Menschenjahre alt.
Miezi litt an einer chronischen Bronchienverengung. Wahrscheinlich war diese angeboren. Bemerkbar machte es sich auf jeden Fall vor zwei Jahren in Form von Atemnot und Asthmaanfällen.
Ich brachte sie zum Tierarzt, und seitdem bekam sie regelmäßig Cortison- und Antibiotikaspritzen injiziert.
Das konnte den Fortschritt der Verengung nicht aufhalten. Die Dosen wurden stärker, gingen bis an die Höchstgrenze, und sie mussten in immer kürzeren Abständen verabreicht werden.
An diesem Wochenende ging es ihr so schlecht, dass sie ihre ganze Kraft fürs Atmen aufbringen musste und nur noch erschöpft auf der Badezimmermatte lag.
Da überwand ich mich und trat mit ihr die letzte Fahrt zum Tierarzt an.
Der gab ihr die erlösende Spritze.
Sie ließ es ganz ruhig und entspannt zu, stieg tapfer die Regenbogentreppe rauf.

😿😭

Ciao, du süßer, kuschelweicher Engel. Ich werde dich unendlich vermissen.
Wie Angora fühlte sich dein Fell an.
Nie hast du auf meinem Arm die Krallen ausgefahren.
Du warst mir immer die liebste Freundin.
Aber jetzt
lass' ich Dich los... auf Wiedersehen

💗💖


Dies ist eines der letzten Aufnahmen von ihr. Die letzten Wochen verbrachte sie viel im Badezimmer auf der Matte, unter der eine Spirale der Fußbodenheizung liegt.


 Als Waldkatzenmischling war ihr viel Auslauf und auf Bäume klettern sehr wichtig.


Und Kater Pauli zog sich in Trauer ganz still zurück, als er sie leblos in ihrem Katzenkorb liegen sah, während mein Freund und ich das Loch für ihre Grabstätte aushoben.


Heute sortierte ich mich erstmal und nähte ein Kissen zu Ende.


Die Vorderseite ist gehäkelt


die Rückseite aus weinrotem Baumwollstoff - mit Katzenhaare vom Pauli drauf.


passend zu meiner Couch, und nur für mich als kleiner Trost.


Kommentare:

  1. Liebe Inken,
    da habe ich direkt Pippi in den Augen. :'(
    Fühl dich virtuell umarmt.
    Ich hoffe Pauli und und kommt schnell über die Trauer hinweg. :(

    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Natascha. Es tut gut, ein paar tröstende Worte zu hören.

      Löschen
  2. Das tut mir sehr leid, liebe Inken. Es ist einfach immer nur fürchterlich, wenn man ein geliebtes Tier gehen lassen muss.

    Ich glaube, der Pauli sieht ein bisschen wie unser Katzengreis aus.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Birgit. Ja, es war ein trauriges Wochenende, und am Montag als sie ganz ruhig einschlief, fiel eine große Last von mir ab. Ich konnte mich am Anblick meiner todkranken Katze schon lange nicht mehr erfreuen.

      Löschen
  3. Drück dich (*).
    Dein Trostkissen ist sehr hübsch geworden.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  4. O je, liebe Inken, das berührt mich zutiefst, ich drück Dich aus der Ferne....
    Komme am Freitag gut in Lübeck an, ich wünsche Dir eine gute Fahrt.
    Liebe Grüße aus dem stürmischen Drosselgarten von Traudi

    AntwortenLöschen
  5. Ach herrjeh. Das tut mir sehr leid. Ich drück Dich <3
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen